Nach Hause

Neuigkeiten

Kartenverzeichnis

Karten­aus­schnitte

Wandern

Anders Wandern

Draußensein

Kartographie

• Reliefshading
•• Afrika
•• Schöne graphische Blätter
•• Europa
•• Vulkane

Themen

Karten bestellen

Links

Kontakt

Redaktion

Anhang

Europa

Gebirge des alten Europa, wie sie noch nie ein Kartograph abgebildet hat ...

Die Bilder sind nicht unbedingt ganz klein, man rechne u. U. mit etwas Ladezeit.

Der Alpenbogen

(170 KByte)

Klassische „Peuckersche“ Höhenschichten, darunter eine leicht koloriert angelegte Kombinationsschummerung. Ein schwerer Gebirgskörper, den nur die hellen Taladern gliedern. So bleibt aber viel Farbraum für die Mittelgebirgslagen.

Aus SRTM-30-Daten erzeugt. Es handelt sich dabei um reine Höhendaten, ohne Küstenlinieninformation. Die Küstenlinien stimmen (in Norditalien) nicht immer. Dort, wo SRTM Höhen unter 0 meldet, kommt es zu Wasserflächen: Depressionen ertrinken im Wasser.


Der Karpatenbogen

(150 KByte)

Das zentrale Thema dieser Karte ist eigentlich ein Fluss: die Donau. Hier leistet jeder Münchener Wassertropfen (sofern er nicht zwischenzeitlich verdunstet ist oder von einer Bayrischen Brauerei in eine Bierflasche abgefüllt wurde) seinen kleinen Beitrag zur Abtransport der Balkanhalbinsel in das Schwarze Meer.

Das Kartenbild zeigt eindrucksvoll das Eiserne Tor durch welches die Donau aus dem Karpatenbogen ausbricht.


Im Norden des Karpatenbogens liegt das kleinste Hochgebirge Europas ...

Die Hohe Tatra

(140 KByte)

Die schauen wir uns doch mal in einem etwas größerem Maßstab an.

Hier eine Darstellung, die ich anlässlich eines Besuches von Dr. Krupski von der Uniwersytet Wroclawski generiert habe.

Wir verlassen die geographischen Maßstäbe und gelangen in den Maßstabsbereich in dem der Kartograph eher versucht, ohne farbige Höhenschichten auszukommen. Die Reliefdarstellung soll anderen Darstellungselementen (wie Ortschaften oder Verkehrswegen) Raum bieten.

Eine Kombinationsschummerung mit betont farbigen Akzenten. Klar, Südhänge müssen, damit die Darstellung plastisch wirkt, notgedrungenermaßen Schatten erhalten. Wir mildern diese unnatürliche Beleuchtungsart, indem wir südexponierte Hänge in warmen Tönen abbilden. In den Hochlagen der Nordhänge hingegen mag eine virtuelle Schneekönigin mit eisig kaltblauen strahlendem Licht nicht zuviel Wärme verbreiten.


Jenseits der Pyrenäen ...

(130 KByte)

Die Gebirge der Pyrenäenhalbinsel in bisher unerreichter Auflösung ...


Ägäis und Kleinasien ...

(140 KByte)

Auch die Gebirge Kleinasiens offenbaren einen ungeahnten Formenreichtum.

So richtig ermessen kann man diese vielfältigen Landschaften erst in noch größerem Maßstab: Das Georelief Lykiens aus 1-Arcsec-SRTM-Daten erzeugt.

Die Farbtabellen gestaltete Heike Arnold, Dippoldiswalde, ebenso die Neudigitalisierung der Höhenlinienzahlenschrift H70.

Die Europakarten wurden in einen flächentreuen Kegelentwurf mit den längentreuen Parallelkreisen 45° und 60° und dem Mittelmeridian 25° projiziert. Der Maßstab ist bei 0,1-mm-Pixeln 1:10.000.000.

Die Tatrakarte hat eine geographische Projektion (rechteckige Plattkarte).

Zum Seitenanfang