Nach Hause

Neuigkeiten

Kartenverzeichnis

Karten­aus­schnitte

Wandern

• Fernwanderwege (Übersicht)
•• Fremdenweg
•• Saarschlesischer Wanderweg
•• Schlängelweg
•• Blauer Hauptwanderweg
•• Wilder Steig
•• Lausitzer Schlange
•• Bergwanderweg Eisenach-Budapest
•• Download EB-Wegezeichen
•• Wanderweg der deutschen Einheit
•• Europäischer Fernwanderweg E3
•• Dichter-Musiker-Malerweg
•• Malerweg
•• Authentischer Malerweg
•• Kammweg

Anders Wandern

Draußensein

Kartographie

Themen

Karten bestellen

Links

Kontakt

Redaktion

Anhang

Haupt- und Fernwege durch die Sächsische Schweiz

Der Wanderweg der deutschen Einheit (WDE-Weg)

Nach oben: Übersichtsseite Fernwanderwege
Vorherige Seite: Downloadseite EB-Wegzeichen
Nächster Weg: Der europäische Fernwanderweg E3

Wanderweg der deutschen Einheit

Für den Deutschlandwanderer

Der WDE ist, was den Elbsandstein betrifft, ein (vorausgenommener) Gegenentwurf zum Malerweg. Nicht Sächsische Schweiz, sondern Deutschland ist sein Thema –
nicht detailliertes Kennenlernen des Sandsteingebirges, sondern forsches Vorankommen sein Credo. Kein Rundweg, sondern stringente raumgreifende Linie. Mut gehört schon dazu, unsere touristischen Highlights – Bastei, Schrammsteine, Festung Königstein – komplett zu ignorieren. Keine Kleinschlängelei, wie auf dem blauen Strich. Geradlinigkeit, Raumgewinn.

Hier werden nicht 100 Naturschönheiten der Sächsischen Schweiz erschlossen, um abgehakt zu werden. Das ist gar nicht das Thema. Hier wird der geographische Großraum Deutschland erwandert. Damit das Land Platz in der Seele findet. Mit den markantesten Großformen, die es hier gibt: Polenztal. Lilienstein. Dann über die Elbe.

Keine Angst, unsere kleine Sächsische Schweiz kommt da – auch ohne Bastei – schon nicht zu kurz. Hier – und nicht irgendwo in Deutschland – wird die Elbe gequert. Der große Strom in Deutschlands Mitte. An seiner deutschlandweit dramaturgisch herausragendsten Überfahrt:

Heinrich-Heine-Stimmung unter dem Königstein

In Königstein. Unter der Festung.

Verlauf:

Karte WDE-Weg Keine Kleinschlängelei, Geradlinigkeit, Raumgewinn.

Der Weg beginnt Görlitz. Von Neustadt das Polenztal in die Sächsische Schweiz hinein - Waltersdorfer Mühle - (nun ohne Markierung) Napoleonstraße -
Waltersdorf - Zum Alten Hansjörg - - Lilienstein - Halbestadt - Elbüberfahrt - Königstein - - Pfaffenstein - - Lampertsstraße - nördlicher durch Rosenthal (Kirche) - vor Schweizermühle linkshaltend auf . Nun diesen wie EB/E3-Weg aus der Sächsischen Schweiz in Richtung Erzgebirge. Verlauf letztendlich bis Aachen. Leider gibt es in der Wegführung südöstlich von Königstein einige Unklarheiten. Hier die mir pers. am 19.02.2016 von unserem Kreiswegemeister Peter Mildner mitgeteilte und somit amtliche Version.

Länge: 1080 km

Geschichte: 1990 vom Lions-Clubs Meinerzhagen-Kierspe initiiert, später an den Sauerländischen Gebirgsverein abgegeben. Ab 2014 ist der virtuelle Einheitsweg dazugekommen.


Wegemarke: Im Elbsandstein wechselnde Wegemarken, siehe „Verlauf“.

Signatur Böhm-Wanderkarten: Der Weg ist in der Örtlichkeit nicht ausmarkiert und daher auch in den Karten nicht eingetragen.

Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Wanderweg_der_Deutschen_Einheit

Webseite: http://www.wanderindex.de/wanderpaesse/fernwanderwege/wanderwegderdeutscheneinheit.html

Weblinks und Reiseberichte:

Der WDE auf Echt-Erzgebirge
Team Ost und Team West auf dem WDE-Weg: 26.09.2010 bis 03.10.2010
Siehe auch Mephsito 97.6 - Einheitswanderweg: http://mephisto976.de/news/alt/geschichten-ohne-grenzen-der-grosse-rueckblick-17705
Mitteilungsblatt SWBV Heft 6/2010, S. 11: 20 Jahre Wanderweg der deutschen Einheit

Der virtuelle Einheitsweg: http://www.einheitsweg.de

16.04.2013 – Durchsicht
09.04.2014 – Durchsicht
07.01.2015 – Durchsicht (Einheitsweg)
21.03.2016 – Mitt. P. Mildner auf Tourismusbörse

Zum Seitenanfang