Nach Hause

Neuigkeiten

Kartenverzeichnis

Karten­aus­schnitte

Wandern

Anders Wandern

Draußensein

• Dr. Böhms Wanderwegepraxis
•• Asphaltitis und Leitplankitis
•• Infarkt
•• Schlaengelitis
•• Circularitis
•• Lehrpfaditis
•• Tripelitis
•• Regression
•• Unidirectionalitis
•• Multisignaturitis
•• Supersignaturitis
•• Polycompetencitis
•• Totalitaritis
•• Actionitis
•• Anaestetitis
•• Schöne alte Wegemarken

Kartographie

Themen

Karten bestellen

Links

Kontakt

Redaktion

Anhang

Dr. Böhms Praxis für Wanderweg-Heilkunde

Die Actionitis

Wanderwegeklinik-Hauptseite
Vorhergehendes Symptom: Totalitaritis
Nächstes Symptom: Anaesthetitis

Actionitis

Actionitis ist die krankhafte Angst davor, krank zu sein.

Das Unvermögen, vergebliches Handeln durch Gewähren lassen ersetzen zu können. Die Actionitis ist kein somatisches Wegeleiden, sondern ein psychisches Leiden. Die Actionitis betrifft nicht die Wege, sondern uns Menschen. So eine Art Wege-Hypochondrie. Aber sie kann bei Wegen viel Schaden anrichten.

Klassischer Ausspruch „Da muss man doch etwas machen!“ oder „Hier muss man doch etwas ändern!“, also, Wanderverein, Gemeinderat, Wegemeister, „Das kann doch nicht sein!“, „Hier muss doch eine Lösung her“. Ja, aber wenn ich die Ursache einer Krankheit nicht kenne, wie kann ich dann einen therapeutischen Erfolg erwarten? Dann sind Nebenwirkungen vorprogrammiert. Und am Ende verursacht die Actionitis mit der Behandlung einer Krankheit eine schlimmere.

Unsere Wege sind robuste Typen. Die halten schon so einmal etwas aus:

  • Lieber einmal eine Asphaltitis unbehandelt lassen. Dann laufen die Leute eben einen Kilometer neben der Leitplanke – als den Weg verlegen und damit 5 km Schlängelitis über unglücklich geschnittene Grundstücksgrenzen verursachen.
  • Lieber einmal eine Multisignaturitis hinnehmen. Die vier alten Wegemarken lassen, mögen sich die Leute da irgendwie durchfitzen. Das mag manchmal besser sein, als da da noch drei Master-Leitwege darüberzubauen und so eine Supersignaturitis auszulösen.
  • Und an einer unbehandelten Anaesthetitis ist noch nie ein Weg gestorben. Ein paar graphisch missglückte Schilder kann man auch einmal rumstehen lassen. Auch so Plasteschilder bemoosen allmählich und passen sich so nach ein paar Jahren doch etwas an die Natur an. Das sieht dann vielleicht immer noch besser aus, als wenn man da ein hochmodernes technokratisches Stelensystem aus vandalensicherem Panzerglas dazustellt.

Man muss da wirklich nicht überall irgendwelche Plasteschilder drübernageln:

Infarkt

Eine wunderbar dokumentierte Actionitis hat mir Rainer Rönsch aus Dresden aus Rückenhain (bei Glashütte) am 01.01.2017 per Mail übermittelt:

Actionitis: Bildautor Rainer Rönsch, Dresden

Herzlichen Dank. Der Einheitswegweiser. Das Wegweiser-Pendant zum Einheitswetterbericht.

Wir kommen zur nächsten und letzten Krankheit:

Nächstes Symptom: Anaesthetitis


18.03.2012
05.02.2014 Durchsicht
02.01.2017 Bild R. Rönsch, Ringenhain

Zum Seitenanfang